Brandschutzerziehung ist als Pflichtaufgabe der Feuerwehren gesetzlich im Hessischen Brand- und Katastrophenschutzsgesetz verankert. Diese wichtige Aufgabe wird innerhalb der Feuerwehr Nidderau durch den Arbeitskreis Brandschutzerziehung wahrgenommen. Die Mitglieder des Arbeitskreises Brandschutzerziehung kommen aus allen Stadtteilen und führen jedes Jahr in allen Kindergärten und Schulen Nidderaus Veranstaltungen zur Brandschutzerziehung durch. Der Arbeitskreis trifft sich mehrmals im Jahr, um die Unterrichtsinhalte und Methoden abzustimmen und weiter zu entwickeln und die Termine abzustimmen.

Im Kindergarten werden mit den Vorschulkindern fogende Themen bearbeitet:

  • Das Absetzen eines Notrufs
  • Gefahren aber auch der Nutzen von Feuer
  • Richtiges Verhalten im Brandfall
  • Demonstration von Brandrauch mit Experimenten und Modellen

Highlight der Brandschutzerziehung ist der Besuch im Feuerwehrgerätehaus. Hier gibt es Feuerwehr zum Anfassen. Die Fahrzeuge werden vorgestellt und die Ausrüstung eines Feuerwehrmanns mit Atemschutz wird gezeigt.

In den vierten Klassen der Nidderauer Grundschulen werden ebenfalls jedes Jahr Unterrichte zur Brandschutzerziehung durchgeführt. Themen sind dabei:

  • Das Absetzen eines Notrufes
  • Experimente zum Thema Brennen
  • Gefahren im Haus erkennen
  • Aufgaben der Feuerwehr

Im Anschluss an den Unterricht erhalten die Schüler Gelegenheit das mitgebrachte Löschfahrzeug unter die Lupe zu nehmen.

chulen und werden von den Kindern immer begeistert erwartet.


Login

Anmelden Registrieren

Anmelden

Nächste Termine

Keine Termine

Veranstaltung