eiko_icon eiko_list_icon Dachstuhlbrand

Brandeinsatz > Wohngebäude
Brandeinsatz
Zugriffe 3885
Einsatzort Details

Nidderau-Windecken Schlitzerhof
Datum 19.06.2017
Alarmierungszeit 18:30 Uhr
Alarmierungsart Alarmierung per Funkmeldeempfänger
eingesetzte Kräfte

FFW Heldenbergen
FFW Windecken
FFW Erbstadt
FFW Eichen
FFW Ostheim
Führungsdienst Nidderau
Rettungsdienst
FFW Hanau
Brandschutzaufsichtsdienst MKK
Fahrzeugaufgebot   FW NID 1-11-1  FW NID 1-19-1  FW NID 1-46-1  FW NID 1-48-1  FW NID 1-64-1  FW NID 2-19-1  FW NID 2-46-1  FW NID 2-41-1  FW NID 3-42-1  FW NID 4-42-1  FW NID 5-46-1  FW NID 5-41-1  FW NID 5-19-1  FW NID KdoW  RTW  RTW  FW HU 1-66-1  FW HU AB-ATEM  FW HU 1-30-1  FW-MKK-01/02  FW-MKK-KBM-WEST
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Die Stadtteilwehren Windecken und Heldenbergen wurden zusammen mit der Feuerwehr Hanau (Drehleiter) und dem Rettungsdienst unter dem Einsatzstichwort „Dachstuhlbrand“ in den Schlitzerhof in der „Historischen Altstadt“ im Stadtteil Windecken alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle war eine starke Rauchentwicklung über dem Brandobjekt am Nidderauer Abendhimmel festzustellen. Daraufhin wurde die Stadtteilwehr Ostheim unverzüglich nachalarmiert.

An der Einsatzstelle brannte ein ausgebauter Spitzboden eines Wohngebäudes im Altstadtbereich bereits nahezu in voller Ausdehnung. Durch die Feuerwehr Nidderau wurden unverzüglich mehrere Trupps unter Atemschutz zur Brandbekämpfung und einer gegebenenfalls notwendigen Menschenrettung ins Gebäude geschickt. Da im Bereich der Einsatzstelle sehr enge Platzverhältnisse herrschten mussten sich die Einsatzkräfte über den Treppenraum und im Außenbereich über eine Schiebleiter Zutritt zum Gebäude verschaffen. Nachdem die Kontrolle des Gebäudes zum Glück keine Personen oder Tiere aufwies, konnten sich die Einsatzkräfte auf die Brandbekämpfungsmaßnahmen konzentrieren. Durch die Einsatzleitung der Feuerwehr wurde im Einsatzverlauf „Gesamtalarm für die Feuerwehr Nidderau“ gegeben und somit auch die Stadtteilwehren Erbstadt und Eichen ebenfalls zur Einsatzstelle alarmiert.

Auf dem in unmittelbarer Nähe gelegenen Marktplatz wurde seitens der Feuerwehr ein Bereitstellungsraum für weitere Einsatzkräfte eingerichtet, um von dort gezielt Kräfte abzurufen und einzusetzen.

Ein sehr großer Dank geht an die Nachbarschaft des Brandobjekts die unsere Einsatzkräfte bereits kurz nach Beginn des Einsatzes mit kühlen Getränken versorgte. Bei sommerlichen Temperaturen die am Abend noch nahe der 30°C lagen eine sehr große Hilfe. Vielen Dank

Nur durch das schnelle und professionelle Eingreifen der Feuerwehr konnte an diesem Abend ein größerer Schaden in der Altstadt verhindert werden.

Seitens der Feuerwehr Nidderau können bezüglich der Brandursache und dem Sachschaden keine Angaben gemacht werden. Die Brandursachenermittlung der Polizei hat noch am Abend ihre Arbeit an der Brandstelle aufgenommen.

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder

 
 

Statistik