Die Wasserversorgung erfolgte über das LF 16 TS. Nach kurzer Zeit wurden die ersten vermissten Personen gefunden und konnten dem Rettungsdienst übergeben werden. Diese kümmerten sich um die weitere Versorgung. Nach ca. 1 Stunde waren alle Personen gerettet, sowie der Brandherd gefunden und gelöscht. Mittels Lüfter wurde nun die Halle vom restlichen Rauch befreit. Die Aufgabe der Einsatzleitstelle übernahm während der Übung die TEL Nidderau. Sie koordinierten den Übungsablauf über den ELW aus Heldenbergen. Im Anschluss wurden alle Übungsteilnehmer noch zu einer kleinen Stärkung in das Feuerwehrhaus Ostheim eingeladen. Alle Übungsbeobachter begrüßten die gute Abarbeitung der Übung und die gute Zusammenarbeit der Einsatzabteilung und der Jugendfeuerwehr. Nicht umsonst heißt es: „Die Jugendfeuerwehr ist die Einsatzabteilung von Morgen“. Damit auch alle Jugendlichen und alle Einsatzkräfte an der Übung teilnehmen konnten gilt ein besonderer Danke an die umliegenden Nachbarwehren und den Johanniter Rettungsdienst, die die Kameraden der Feuerwehr Ostheim tatkräftig mit weiteren Fahrzeugen unterstützten. Ebenfalls ein großer Dank geht an die Firma Glock, die Ihre Halle als Übungsobjekt zur Verfügung gestellten.

Damit Sie nun auch wissen um was für Kürzel und Bezeichnungen es sich bei den Fahrzeugen handelt:

HLF = Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug

LF8 =Löschgruppenfahrzeug

TSF-W =Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wassertank

DLK =Drehleitermit Korb

LF 16 TS = Löschfahrzeug

TEL Nidderau =Technische-Einsatz-Leitung Nidderau

ELW =Einsatzleitwagen

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben schauen Sie doch einfach mal in Ihrer örtlichen Feuerwehr in Nidderau vorbei.

Wir freuen uns auf Sie.

- Fotos: © Feuerwehr Nidderau - Bilderdokumentation -



Nächste Termine

Veranstaltung

Wetterwarnungen

Wetterwarnung für Main-Kinzig-Kreis und Stadt Hanau :
Es ist zur Zeit keine Warnung aktiv.
0 Warnung(en) aktiv
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 24/05/2018 - 10:09 Uhr