Um die Webseite optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir eigene Cookies und von Drittanbietern. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Diese Nutzung können Sie in Ihren Browsereinstellungen jederzeit ändern. Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutz.

 

K800_tel.pg.JPG

Jede Kommune im Main-Kinzig-Kreis ist angehalten eine technische Einsatzleitung (TEL) für größere Schadenslagen aufbauen und betreiben zu können. Mögliche Schadenslagen könnten sein:

  • Unwetter mit mehr als 10 Einsatzstellen im Stadtgebiet
  • Störung der Infrastruktur (Trinkwasser, Stromausfall)
  • Hochwasserlagen

Die TEL wird in diesen Fällen alarmiert und richtet im Feuerwehrhaus Heldenbergen einen Führungsstab ein und besetzt den Fernmelderaum von dem aus die Einsatzkräfte im Stadtgebiet koordiniert werden.
Bei größeren Einsätzen kann die TEL mit dem Einsatzleitfahrzeug im jeweiligen Stadtteil eine kleinere Einsatzleitung aufbauen und den Einsatzleiter unterstützen.
Wenn gerade keine Großschadenslage ansteht kümmert der Arbeitskreis sich um einsatzvorbereitende Maßnahmen.

  • Feuerwehreinsatzpläne werden verwaltet
  • Einsatzrahmenpläne werden erarbeitet
  • Führungskräfte werden geschult
  • Das Einsatzleitfahrzeug wird betreut
  • Personal wird am Einsatzleitfahrzeug ausgebildet

Der Arbeitskreis trifft sich an jedem 2. Montag im Monat. Es sind mindestens 2 Mitglieder aus jedem Stadtteil im Arbeitskreis vertreten. Leiter des Arbeitskreises ist Nils Kopmann.



Veranstaltung

Nächste Termine