5. Dezember 2020

Absage Weihnachtsbaumabholung durch Jugendfeuerwehr -Entsorgungsunternehmen übernimmt

Für die Mitglieder der Jugendfeuerwehr ist die Abholung der Weihnachtsbäume am Anfang jeden Jahres eine freudige Aktion. Doch nun musste auch diese Tradition, bedingt durch die immer noch andauernde Pandemie, für 2021 abgesagt werden. Das Hygienekonzept der Feuerwehr Nidderau dient dem Ziel, die Einsatzbereitschaft zu erhalten. Um diese nicht zu gefährden sollen die Kontakte reduziert werden. Eine Zusammenkunft ist ausschließlich nur zum Zwecke der Ausbildung und Einsätzen möglich.

Stadtbrandinspektor Christopher Leidner und Stadtjugendwart Nils Kopmann bedauern diese schwere Entscheidung sehr. Insbesondere auch deshalb, da die Jugendfeuerwehr durch die Sammelaktion erhebliche Einnahmen durch Spenden nun verloren gehen. „Die Gesundheit aller geht jedoch nun einmal vor“, beteuert Leidner.  Durch die Stadt Nidderau wurde nun extra ein Spendenkonto für die Jugendfeuerwehr eingerichtet. Wer die Jugendarbeit innerhalb der Feuerwehr trotzdem finanziell unterstützen möchte, kann dies gerne über

Kontoinhaber: Stadt Nidderau
Kreditinstitut: Frankfurter Volksbank
IBAN: DE38501900004101261005
BIC: FFVBDEFFXXX
Verwendungszweck: Spende Jugendfeuerwehr

erledigen. Durch diese Spenden werden in der Regel die Ausflüge oder Weihnachtsgeschenke der Jugendlichen mitfinanziert. „Die Jugendfeuerwehr bedankt sich bei jedem einzelnen Spender“, so Kopmann.

Die doch frühzeitige Absage dient als Planungssicherheit sowohl für die Bürgerinnen und Bürger, als auch für die Verwaltung, die nun eine Alternative gefunden hat. Die Abholung der Weihnachtsbäume erfolgt im Jahr 2021 ausnahmsweise über das Entsorgungsunternehmen der Stadt Nidderau. Die Einwohner werden gebeten, die ausgewiesenen Termine für jeden Stadtteil im Abfallkalender zu beachten. Eine nachträgliche Abholung der Bäume ist nicht möglich.