18. Oktober 2021

🚒 1️⃣1️⃣2️⃣🏃‍♀️ Menschen laufen für die Feuerwehr Nidderau 🚒🏃

Die Anzahl von 112 Läuferinnen beim „Django’s Charity Run“ im Februar diesen Jahres hätte nicht besser passen können. Der komplette Erlös dieser Aktion wurde nämlich an die Freiwillige Feuerwehr Nidderau gespendet. Hintergrund des Events, die das örtliche Restaurant Django in Kooperation mit dem Unternehmen „Helden des Sports“ organisierte, war die Hochwasserlage Anfang Februar. Sicherlich dürften die Bilder der Wassermassen in Nidderau bei vielen noch präsent sein. Die ehrenamtlichen Kräfte der Feuerwehr waren tagelang nahezu ununterbrochen im Einsatz und konnten somit Nidderau vor schlimmeren bewahren. „Vor dieser beeindruckenden Leistung, die sie für ihre Bürger und ihrer Stadt leisten, haben sie meinen Respekt“, dankte Omid Maroufi, Geschäftsführer vom Django, der Feuerwehr bei der offiziellen Spendenübergabe in der vergangenen Woche. Zusammen mit Carina Heber und Phil Studebaker von Helden des Sports übergab Maroufi den Scheck in Höhe von 1.712 € an Bürgermeister Andreas Bär. Der Rathauschef dankte ausdrücklich und dies nicht nur den Organisationen, sondern auch den zahlreichen Läuferinnen und Läufern. Denn durch die Laufleistung jedes einzelnen kam der hohe Betrag zustande. Finanzell wurde das Vorhaben neben dem Django durch den Getränkegroßfachhandel Euler, der Aral Tankstelle Heldenbergen, Treviso Eisbegehrt und JKS Immobilien unterstützt. Die Solidarität während der Corona Krise aber auch während der Hochwasserlage gegenüber der Feuerwehr sei enorm gewesen. „Unternehmen aus Nidderau, aber auch Bürger haben uns während der Hochwasserlage Essen ins Feuerwehrhaus gebracht“ berichtet der ebenso dankbare Stadtbrandinspektor Christopher Leidner. Mit den Worten „vor dem Einsatz ist nach dem Einsatz“ versichert Leidner die sinnvolle Investition der Spende in Anschaffungen für die Feuerwehr in Sachen Hochwasserschutz. Diverse Angebote habe man sich bereits schon angeschaut und Gespräche mit entsprechenden Unternehmen geführt, so Leidner. Diesbezüglich stünde er stets im engen Kontakt mit Alexandra Nolte, Fachbereichsleiterin Ordnungswesen, die ebenfalls bei der Spendenübergabe zugegen war. Nolte betonte, dass die Spende somit in die „Sicherheit der Bürgerinnen“ investiert wird.

Django Nidderau aralheldenbergen Eisbegehrt Getränkegroßfachhandel Euler JKS Immobilien heldendessports Andreas Bär – Bürgermeister der Stadt Nidderau

Bild: (v.r.) Bürgermeister Andreas Bär, Fachbereichsleiterin Ordnungswesen Alexandra Nolte, Stadtbrandinspektor Christopher Leidner, Omid Maroufi, Carina Heber, Phil Studebaker