28. September 2020

F2Y-Kellerbrand – Menschenleben in Gefahr

Datum: 4. August 2020
Alarmzeit: 21:59 Uhr
Alarmierungsart: Digitaler Pager
Einsatzort: Nidderau-Heldenbergen Bahnhofstraße
Mannschaftsstärke:
Fahrzeuge: 1 NEF , 4 RTW , FW MKK 21-30-1 , FW MKK KBM-WEST , FW NID 1-11-1 , FW NID 1-19-1 , FW NID 1-46-1 , FW NID 1-48-1 , FW NID 1-64-1 , FW NID 2-19-1 , FW NID 2-46-1 , FW NID 2-48-1 , FW NID 3-19-1 , FW NID 3-43-1 , FW NID 4-19-1 , FW NID 4-42-1 , FW NID 5-19-1 , FW NID 5-46-1 , FW NID 5-48-1 , FW NID Führungsdienst , Führungsdienst FW MKK , RD MKK-OLRD 
Weitere Kräfte: Entstörungsdienst – Strom, Entstörungsdienst – Wasser, Polizei, Rettungsdienst


Einsatzbericht:

Die Feuerwehr Nidderau wurde um 21:59 Uhr zu einem Feuer mit Menschenleben in Gefahr in die Bahnhofstraße alarmiert.
Die ersten Kräfte waren innerhalb von kürzester Zeit vor Ort und stellten dort einen Kellerbrand fest. Der gefährliche Brandrauch hatte sich bereits im Zweifamilienhaus ausgebreitet.
Vier Bewohner, darunter zwei Kinder, konnten auf einen Balkon flüchten. Sie wurden mit einer Steckleiter durch die Feuerwehr gerettet und nach rettungsdienstlicher Behandlung leicht verletzt in umliegende Krankenhäuser eingeliefert.
Gleichzeitig zur Menschenrettung wurde mit zwei Atemschutztrupps die Brandbekämpfung durchgeführt. Das Feuer konnte so zügig gelöscht werden. Gebrannt hatte ein Wäschetrockner aus bislang ungeklärten Gründen.
Über die Höhe des entstandenen Sachschadens kann von Seiten der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.
Neben den rund 60 Einsatzkräften der Feuerwehr Nidderau waren noch die Brandschutzaufsicht, vier Rettungswagen, ein Notarzt, ein Organisatorischer Leiter Rettungsdienst, Streifen vom Polizeipräsidium Südosthessen sowie das DRK der Ortsvereinigung Nidderau im Einsatz.


Wichtiger Hinweis:

Auf unserer Internetseite berichten wir ausführlich (also auch mit Bildmaterial) über unser Einsatzgeschehen. Bilder werden erst gemacht, wenn das Einsatzgeschehen dies zulässt ! Es werden keine Bilder von Verletzten oder Toten gemacht oder hier veröffentlicht ! Sollten Sie Einwände gegen die hier veröffentlichen Fotos oder Berichte haben, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an unseren Webmaster. Bilder unterliegen dem Urheberrecht von © Feuerwehr-Nidderau, Veröffentlichung und Vermarktung darf nur mit einer Zustimmung erfolgen!