18. Oktober 2021

12 Neuaufnahmen im Rahmen des Ehrenamtstag bei der Feuerwehr Nidderau

Bürgermeister Andreas Bär überbrachte Grüße und Dank im Namen der gesamten Stadt Nidderau

Stolze 12 neue Mitglieder wurden im Rahmen des diesjährigen Ehrenamtstages offiziell in die Feuerwehr Nidderau aufgenommen. Jan Weckerlein und René Seipel, die erst kürzlich zur neuen Wehrführung in Eichen gewählt wurden, wurden an diesem Abend in ihr Amt berufen.

Der Ehrenamtstag im vergangenen Jahr, der durch Corona ins Leben gerufen wurde, kam so gut an, dass dieser in diesem Jahr erneut durchgeführt wurde. So konnten auch nun zumindest die Ehrungen und Beförderungen vor rund 55 geladenen Gästen durchgeführt werden.

In seinen Grußworten betonte Stadtbrandinspektor Christopher Leidner, dass das Hygienekonzept der Feuerwehr Nidderau funktioniere. Bis dato habe es keine Übertragung des Corona Virus innerhalb der Feuerwehr gegeben. Denn es sei die wichtigste Aufgabe, die Mannschaft auf der einen Seite vor dem Virus zu schützen, aber auf der anderen Seite den hoheitlichen Auftrag, wie Menschenleben zu retten oder Brände zu löschen, trotz Corona weiterhin zu erfüllen. Um diesen professionell erfüllen zu können, bedarf es eben einer regelmäßigen Aus- und Fortbildung. Nur dies schaffe Handlungssicherheit. In diesem Zuge dankte Leidner ausdrücklich dem Main-Kinzig-Kreis für die Wiederaufnahme der notwendigen Kreislehrgängen, die Eröffnung der Atemschutzstrecke sowie den sinnvollen und priorisierten Einsatz der übrig gebliebenen Impfdosen. Nur so sei es möglich gewesen, innerhalb von kürzester Zeit über 90 % der Einsatzkräfte in Nidderau den vollen Impfschutz zu garantieren. Eine wichtige Wertschätzung und Beitrag für die Sicherheit aller Beteiligten.

Bürgermeister Andreas Bär betonte, dass das Ehrenamt Feuerwehr ein enorm hohes, nicht wegzudenkendes Gut sei. Gerade beim Hochwassereinsatz Anfang des Jahres oder der Personensuche in Ostheimer Wald gab es ein enorm positives Feedback und Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit- dafür sei er dankbar. Dies zeige, welches Vertrauen die Bevölkerung und die Stadt in die Feuerwehr habe.

Im Anschluss erhielten insgesamt 10 Mitglieder die Anerkennungsprämie vom Land Hessen für ihren Jahrzehnte langen aktiven Dienst. Durch den stellvertretenden Kreisbrandinspektor Christian Hinrichs bekamen 9 Mitglieder das Brandschutzehrenzeichen in Silber oder Gold verliehen. Drei Mitglieder erhielten die Floriansmedaille in Bronze oder Silber. Dirk Hinreiner erhielt diese sogar in Gold und zusätzlich eine Ehrenurkunde der Feuerwehr Nidderau als Dank und Anerkennung für seine jahrelange Mitarbeit innerhalb der Jugendfeuerwehrausbildung.

Insgesamt 21 Mitglieder aus allen Stadtteilen wurden befördert, davon waren insgesamt 12 Neuaufnahmen. 5 Mitglieder, die teilweise bis zur Vollendung ihres 65. Lebensjahr aktiven Dienst in der Einsatzabteilung leisteten, wurden in die Ehren- und Altersabteilung übernommen. Im Anschluss dankten Leidner und sein Stellvertreter Markus Müller Mitgliedern, die für ihre unentgeltliche Leistungen, die das gewöhnliche ehrenamtliche Maß innerhalb der Feuerwehr Nidderau übertreffen, mit einer Urkunde und einem kleinen Präsent. Der ehemalige stellvertretende Wehrführer aus Eichen Max Gruber erhielt für seine insgesamt 12-jährige Amtszeit eine Ehrenurkunde der Feuerwehr Nidderau.

Bürgermeister Andreas Bär überbrachte Grüße und Dank im Namen der gesamten Stadt Nidderau
Bürgermeister Andreas Bär überbrachte Grüße und Dank im Namen der gesamten Stadt Nidderau
neue, frisch vereidigte Wehrführung (v.l.) SBI Christopher Leidner, stellv. SBI Markus Müller, stellv. Wehrführer René Seipel, ehm. stellv.
neue, frisch vereidigte Wehrführung (v.l.) SBI Christopher Leidner, stellv. SBI Markus Müller, stellv. Wehrführer René Seipel, ehm. stellv.
stellv. Kreisbrandinspektor Christian Hinrichs überbrachte die Grußworte des Main-Kinzig-Kreises
Martin Rupp erhielt das Brandschutzehrenabzeichen in Gold für 40 Jahre aktiven Dienst
Dirk Hinreiner erhält die Floriansmedaille in Gold

Anerkennungsprämien

Alexander Gerhardt10 Jahre
Andreas Göttlicher20 Jahre
Sören Kalinowski20 Jahre
Marco Albano20 Jahre
Mirco Mohr20 Jahre
Sven Knies20 Jahre
Markus Müller30 Jahre
Stefan Zwirner30 Jahre
Martin Rupp40 Jahre
Reiner Jüngling40 Jahre

Verleihung Brandschutzehrenzeichen

Sören KalinowskiSilber
Mathias PrillSilber
Sebastian SchwarzSilber
Swen RaketeSilber
Bernhard Goy-BerndtGold
Martin RuppGold
Frank MerzGold
Reiner JünglingGold
Frank FrischkornGold

Verleihung JFW-Floriansmedaille

Janine ScheeleBronze
Denise BayerBronze
Tim WeckerleinSilber
Dirk HinreinerGold

Beförderungen

Jan FossFeuerwehrmann-Anwärter
Timo SieglerFeuerwehrmann-Anwärter
Vivian BurkhardFeuerwehrfrau-Anwärterin
Laura HinkelFeuerwehrfrau-Anwärterin
Carolin DickmannFeuerwehrfrau-Anwärterin
Sina DörrFeuerwehrfrau-Anwärterin
Emilia StierFeuerwehrfrau-Anwärterin
Henrik WiltheißFeuerwehrmann-Anwärter
Rene BruckFeuerwehrmann-Anwärter
Marco SteiningerFeuerwehrmann-Anwärter
Lukas KirschsteinFeuerwehrmann-Anwärter
Robin SchaubFeuerwehrmann-Anwärter
Tim LangerFeuerwehrmann
Leon MeißFeuerwehrmann
Michael MöllerFeuerwehrmann
Benjamin SchweizerFeuerwehrmann
Yannick SchererOberfeuerwehrmann
Uwe HeiserOberfeuerwehrmann
Cong Chanh NguyenOberfeuerwehrmann
Ann-Sophie JünglingOberfeuerwehrfrau
Alexander MöllerHauptfeuerwehrmann

Übernahmen in die Ehren- und Altersabteilung

Herbert Zwier
Helmut Goy
Dietmar Göppel
Martin Rupp
Harald Wenzel

Danksagungen

Max Gruber
Dirk Hinreiner
Thore Kaiser
Alexander Stranzky
Sven Vejmelka-Baudis
Marcel Meister
Björn Schütz
Florian Göppel
Martin Sacha