25. Oktober 2021

Benjamin Hahn bleibt stellvertretender Wehrführer in Erbstadt

Ende des Jahres lief die Amtszeit von Benjamin Hahn, stellv. Wehrführer der Feuerwehr Nidderau-Erbstadt aus.
Anfang Dezember sollte eigentlich die Wahl hierfür stattfinden. Doch wie so vieles im Jahr 2020 musste auch diese abgesagt werden. Zu diesem Zwecke wurde der Ausnahmeerlass vom Land Hessen in Anspruch genommen. Dieser erlaubt, dass der Gemeindevorstand im Benehmen mit dem Kreisbrandinspektor den stellv. Wehrführer vorübergehend bestellen kann, wenn bezüglich des Corona-Virus eine Wahl nicht fristgerecht ausgeführt werden kann.
Auf Vorschlag des Erbstädter Wehrführers Stefan Pusch, Stadtbrandinspektor Christopher Leidner und seinem Stellvertreter Markus Müller fiel die Entscheidung rasch auf Hahn. Und so wurde Hahn durch Bürgermeister Gerhard Schultheiß in Einvernehmen mit Kreisbrandinspektor Markus Busanni vorübergehend zum Stellvertreter in Erbstadt bestellt.
Der alte stellvertretende Wehrführer ist somit auch der neue. Für Hahn, der von der ganzen Aktion nichts mitbekommen hatte, gab es dann noch die Überraschung. Während er mit seinen Erbstädter Feuerwehrkameraden einen „Online Kameradschaftsabend“ abhielt, überraschten ihn die Stadtbrandinspektoren und sein Wehrführer zu Hause.
Leidner hatte die große Ehre Benjamin Hahn im Namen vom Bürgermeister ihm seine Ernennungsurkunde zu überreichen.
„Und die ganzen Kameraden schauen online zu“, freute sich Pusch. Leidner und Müller gratulierten und freuten sich auf weitere, sehr gute Zusammenarbeit. „Dann hat das Jahr wenigstens ein erfreuliches Ende“, so der überraschte Hahn.
Sobald es Lockerungen gibt, soll die Wahl im Übrigen zeitnah nachgeholt werden.