5. Dezember 2022

Nidderauer Kinderfeuerwehren legen die „Tatze“ ab

Am verregneten 1. Oktober 2022 fanden sich die 60 Kinder aller vier Nidderauer Kinderfeuerwehren („Eicher Blaulichtbande“, „Löschknirpse Erbstadt“, „Bambinifeuerwehr Windecken“ und „Bambinifeuerwehr Heldenbergen“) um 9 Uhr im Feuerwehrgerätehaus Heldenbergen ein, um gemeinsam das erste Abzeichen ihrer Feuerwehrkarriere, die „Tatze“, abzulegen.

Nach einer Begrüßung durch den Bürgermeister Andreas Bär, den stellvertretenden Jugendfeuerwehrwart Oliver Starck und den Bambiniwart Heldenbergen Mike Fieber legte der aufgeregte Feuerwehrnachwuchs los und bewies unter der Anleitung der 15 Betreuer an drei Stationen sein Feuerwehrwissen. Die Aufgaben beinhalteten z.B. das Binden eines Feuerwehrknotens, das Absetzen eines Notrufes oder das Anzünden einer Kerze mit einem Streichholz.

Nachdem alle Kinder ihre Aufgaben erfolgreich bewältigt hatten, wurden ihnen ihre Urkunden und Anstecker durch den Stadtbrandinspektor Christopher Leidner, Oliver Starck und die Kinderfeuerwehrwarte Denise Bayer, Nicole Salomon, Felix Decker und Mike Fieber überreicht. Alle waren sichtlich glücklich und stolz über das Erreichte an diesem Tag.

Zusätzlich konnte sich die stellvertretende Bambiniwartin aus Heldenbergen Jessica Goy über ihre Kinderfeuerwehr-Medaille des Landesfeuerwehrverbandes Hessen in Gold freuen. Jessica engagiert sich seit mehr als neun Jahren in der Kinder- und Jugendarbeit bei der Feuerwehr Heldenbergen.

Der Vormittag klang mit einem gemeinsamen Essen und Trinken aus. Danach konnten die Kinder ihren Familien stolz von dem Erlebten berichten.